PLATZMEISTERCUP 2015!

Stvl.: Osmic Nermin, Lesnik Ch., Dewald F., Ruiner Ch. Hvl.; Deutschmann, Rafael, Huber M.
Stvl.: Osmic Nermin, Lesnik Ch., Dewald F., Ruiner Ch. Hvl.; Deutschmann, Rafael, Huber M.

Ein guter 3. Platz beim 4. Platzmeistercup auf der Bundessportanlage Schönbrunn!

Patrik Rafael ist der

"BREITLING AUS MEIDLING"!

 

>>BERICHT<<

 

Rudi Zilvar (li.)
Rudi Zilvar (li.)

3. Platz beim 4. Platzmeister Cup 2015! Zilvar Rudi brachte den Umschwung!

Platzmeistercup, Bundesspielplatz Schönbrunn,

 

Samstag 10. Oktober 2015

 

 

 

Kader KSV: Rafael Patrik; Deutschmann Otto, Ruiner Christian, Dewald Franz, Rudolf Zilvar (1), Huber Michael (1), Lesnik Christian (4), Osmic Nermin

 

 

 

Die Spiele:      

 

Fc Danubio Blaugrana (Fc Barcelona) 1:2 Tor: Lesnik

 

Fc Real Votiv 0:1

 

Fc Rasta 0:1

 

Fc Torpedo Untermeidling 1:1 - Tor: Zilvar -

 

Penaltyschiessen: 0:1 Torpedo; 1:1 Lesnik; Rafael gehalten; 2:1 Zilvar; Rafael gehalten. Dewald Franz musste nicht mehr antreten (Schod)!

 

Fc Literaten 1:0 Tor: Lesnik

 

 

 

Spiel um Platz drei: Fc Danubio Blaugrana (Fc Barcelona) 3:0 - Tore: Lesnik (2), Huber

 

 

 

Zweitbester Tormann des Turniers: Patrik Rafael

 

Bester Schiedsrichter des Turniers: Patrik Rafael

 

 

 

 

 

                 Kalte 10° am wunderschönen Bundesspielplatz Schönbrunn. Auch in den ersten drei     Matches  wehte es dem KSV gleich einen kalten Wind entgegen. Im ersten Spiel gab es eine unverdiente Niederlage gegen den  Fc Danubio Blaugrana (gespickt mit spanischen Studenten) mit 1:2 (Tor zum 1:1 durch Lesnik). Und das Pech klebte weiter wie eine Seuche an den KSV Füßen. Gegen Fc Real Votiv,  den späteren Turniersieger, gab es eine 0:1 Niederlage, ebenso auch gegen die Mannschaft von Fc Rasta mit 0:1 die dritte Niederlage in Folge. In allen Spielen gab es eine Fülle von Chancen des KSV, aber es wurde leider sehr achtlos damit umgegangen. Die Chancenverwertung begann erst zu funktionieren als Zilvar Rudolf am Platz erschien. Beim 0:1 gegen Fc Rasta konnte er noch nicht viel bewirken, war aber auch da schon eine super Verstärkung. Erst beim 1:1 und dem ersten Punktegewinn gegen Torpedo Untermeidling begann die späte Geheimwaffe zu greifen. Rudi Zilvar erzielte im rutschen das hochverdiente 1:1 gegen die Meidlinger. Das Unentschieden gegen die Torpedos, war der Beginn einer Erfolgswelle, dabei war diesmal auch etwas Glück im Spiel des KSV zu sehen. Aber so ist eben der Fußball.

Da es heuer keine unentschieden beim Turnier geben   durfte, kam es zu einem Penaltyschießen und das    konnten der KSV mit 2:1 für sich entscheiden. Dank Patrik Rafael im Tor, der zwei Penaltys spektakulär   abwehren konnte und seine Mannschaft so zum Sieg       verhalf. 

 

Im letzten Spiel des Grunddurchganges gewann der KSV  zwar verdient, aber knapp mit 1:0 gegen die Mannschaft der Literaten, wobei Christian Lesnik seine Torjäger Qualität wieder zeigte und das Siegestor erzielen konnte (Zuspiel von Zilvar). Beim Spiel um den dritten Platz,  setzte sich die                  Ministeriumstruppe ganz sensationell und spielstark mit 3:0 gegen die Blau Roten von Fc Danubio Blaugrana  durch. Die Revanche für  das erste Spiel gegen die "spanischen  Studenten" ist  also geglückt. Die Treffer von Lesnik Christian (2) und Michael Huber waren nicht nur sehr schön herausgespielt, sondern auch        spektakulär und mit letztem Einsatz erzielt worden. Überhaupt war die Steigerung des KSV von Spiel zu Spiel zu sehen und auch die Einstellung der gesamten Mannschaft war vorbildlich. Eine sehr starke         Mannschaftsleistung und ein sehr guter Schlussmann mit Patrik Rafael waren die  Grundsteine für das doch noch gute Abschneiden bei diesem Turnier.

 

 

         

Ein Pauschallob an die Spieler des KSV, es war     diesmal wirklich eine Mannschaft am Werk, einer lief für den anderen und der Erfolg stellte sich dann        automatisch ein. Gratulation an die Mannschaft für den guten dritten Platz.

Patrik Rafael machte nicht nur eine gute Figur im Kasten des Ministeriumsteams, sondern gefiel auch als Pfeifenmann (jede Mannschaft musste einen Schiedsrichter stellen)! Er wurde vom Veranstalter zum besten Mann hinter der Pfeife gewählt! Deine Mannschaft gratuliert dir recht herzlich und unser Josef "Pepi Daxbeck" hat damit  Konkurrenz bekommen. Auch die starke Vorstellung von Patrik im Kasten des     Ministeriumsteams blieb nicht im Verborgenen, „deine Sportkammeraden tauften deine Leistung im Tor ganz offiziell und gaben Dir den Namen“:

"Der Breitling aus Meidling!

 

Viel Spaß damit!

 

Ein herzliches Dankeschön an "Igor Rogulja"  den Schirmherren dieses Platzmeistercups, es war wieder ein sehr gut organisiertes Turnier.

Danke Igor!